Betroffene und Angehörige

Was bietet mir Palliative Care?

Palliative Care ist ein Ansatz, um schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen bestmöglich zu unterstützen. Im palliativen Netzwerk arbeiten Ärzt/innen, Pflegende, Fachpersonen der Spitex, Psycholog/innen, Seelsorgende, Freiwillige und viele andere zusammen, um gemeinsam möglichst gute Lösungen zu finden.

Vielleicht möchte jemand zuhause bleiben, weiss aber nicht, ob die Angehörigen überfordert sind. Vielleicht entstehen finanzielle Sorgen. Vielleicht spielen Schmerzen oder Ängste vor unerträglichem Leiden eine Rolle. Vielleicht geht es darum, voraus zu planen: "Was machen wir, wenn...". Bei der palliativen Unterstützung geht es um die körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Dimensionen Ihrer Situation. Und es geht vor allem darum, Lösungen zu finden. Diese sollen möglichst den Bedürfnissen aller Beteiligten entsprechen.

Was bieten die Kirchen?

Für viele Menschen sind in einer solchen Situation existentielle oder spirituelle Fragen wichtig. Vielleicht geraten Sie in eine Glaubenskrise, vielleicht erwachen spirituelle Anliegen. Sie stellen sich Fragen wie: Wie kann ich innere Ruhe finden? Wie kann ich mich mit Gott oder mit einer höheren Macht verbinden? Was gibt mir Kraft in der ganzen Unsicherheit? Wohin mit meinen Zweifeln, meiner Angst?

Seelsorgende der Landeskirchen begleiten Sie auf diesem Weg - dies ganz unabhängig von Ihrer persönlichen Weltanschauung. Seelsorge bedeutet kompetente religiöse und spirituelle Unterstützung auf Ihrem Weg, mit Ihren Fragen und Anliegen. Das kann in Gesprächen geschehen. Vielleicht unterstützt ein Gebet oder eine gemeinsame Meditation. Auch kann ein passendes Ritual Ihren Weg begleiten.

"In Zeiten des Übergangs und Abschieds sind wir für Sie da" - Flyer der ökumenischen Seelsorge Bern.

Am 5. September 2017 startet in Bern das Trauercafé für Angehörige, die einen nahestehenden Menschen verloren haben. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

An wen kann ich mich wenden?

Sie können sich an Ihren Hausarzt wenden.

Sie können sich an die Geschäftsstelle von palliative Bern wenden: Telefon 031 313 24 11 oder Mail. Alle Angebote je nach Region auf einen Blick finden Sie hier.

Sie können sich an die Seelsorge Ihrer Gemeinde oder Pfarrei wenden.

Sie können sich an den Beauftragen Palliative Care der Reformierten Kirchen Bern- Jura-Solothurn wenden: Telefon 031 340 25 81 oder Mail.

 

Hilfreiche Literatur

Urs Winter-Pfändler, Nahe sein bis zuletzt. Ein Ratgeber für (pflegende) Angehörige und Freunde, St. Gallen 2016